La Graciosa

La Graciosa

  • image
  • image
  • image

Die Insel La Graciosa ist die größte Insel einer Inselkette im Archipelago Chinijo. Nordöstlich gelegen von Lanzarote, ist La Graciosa die am geringsten besiedelte Insel der acht Kanarischen Inseln mit einer aktuellen Population von 660 Bewohnern. Umringt von traumhaften Stränden mit weissem, sauberem Sand wie z.B. La Cocina und Los Franceses. Auf La Gracias gibt es zwei urbane Zentren, die Hauptstadt Caleta del Sebo und das touristische Zentrum "Pedro Barber". Wie alle Inseln der Kanaren ist auch La Graciosa vulkanischen Ursprungs. Der höchste Punkt ist Las Agujas mit einer Höhe von 266m und die beschauliche Insel ist 29 Quadratkilometer groß.

Location. 29°15′06″N 13°30′29″O

Die wunderschöne Insel ist anerkannt als geschütztes Gebiet im Naturreservat des Nationalparks Archipelago Chinijo, das seinen Status 1986 erlangte, und wurde 1986 zusätzlich als speziell geschütze Zone für Vögel eingestuft. Die gesamte Inselkette ist die größte Marine Schutzzone der europäischen Union mit einer Gesamtfläche von über 700 Quadratkilometern.

The Lanzarote Effect

Anfahrt?

Die einzige Möglichkeit um nach La Graciosa zu kommen ist der Seeweg über den Hafen Orzola, gelegen im Norden von Lanzarote. Es gibt zwei Fährunternehmen die regelmäßige Fahrten von Orzola nach La Gracias anbieten - inklusive der atemberaubenden Kulisse von El Risco!

  • Lineas Maritimo Romero
  • Zusätzlich besteht die Möglichkeit ein kleines Wassertaxi zu buchen.

Strände:

La Gracias verfügt über sechs phantastische Strände mit goldenem Sand umspült von glasklarem türkisen Wasser in idyllischer Umgebung.

  • El Saldo
  • Los Francesas
  • La Cocina
  • La Laja
  • La Lambra
  • Las Conchas